Sehnen-Methode

Die SHAOLIN-METHODE ZUR TRANSFORMATION DER SEHNEN 少林易筋經 (Shaolin Yijinjing) steht in der buddhistischen Tradition des Shaolin-Tempels. Bezeichnend für diese Tradition ist die Arbeit mit muskulärer Spannung.

In festgelegten Abfolgen werden Muskelpartien angespannt und wieder entspannt. Durch Fehlhaltungen, Verletzungen oder Stress verursachte Verspannungen können so schrittweise gelöst werden. Gleichzeitig werden Körperbereiche mit einer zu geringen Spannung nach und nach wieder aktiviert. Der Körper wird insgesamt geschmeidiger und kräftiger und die Gesamtkoordination verbessert.

Die kraftvollere Version dieser Übungsmethode eignet sich vor allem für dynamischere und körperlich aktivere Menschen. Eine sanftere Variante, die mit viel geringerer muskulärer Spannung arbeitet, ist körperlich viel weniger anspruchsvoll und kann deshalb auch von Personen praktiziert werden, die körperlich nicht so dynamisch und aktiv sind.

Im Sinne buddhistischer Praxis sind Bewegungsübungen immer auch mit meditativen Elementen verknüpft, um zu mehr innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und Stabilität zu finden, und damit Raum für inneres Wachstum zu schaffen.